Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Dienstag, 8. Dezember 2015

Rotmilan "Carlos" in Katalonien

Der Jungmilan "Carlos" verbringt seinen ersten Winter in Spanien. Unser spanischer Rotmilanfreund Joan Rodríguez hat ihn am 4. Dezember 2015 um 16:42 Uhr an einem Schlafplatz bei Torregrossa nahe der Provinzhauptstadt Lleida beobachtet und fotografiert. "Carlos" war einer von 200 Rotmilanen, die zum Schlafen in eine Pappelreihe einflogen. Dank des sehr guten Kontaktes nach Lippe war der Milan mit dem Flügelmarkencode weiß G1 schnell identifiziert. An dieser Stelle vielen Dank an Joan und Heiko. Unser Milan hat bei seiner ersten Überwinterung eine Flugstrecke von über 1.300 Kilometer zurückgelegt. "Carlos" ist in diesem Jahr in einem kleinen Wäldchen bei Brokhausen in einer Dreierbrut zur Welt gekommen. Am 13. Juni 2015 wurden er und seine beiden Geschwister von Prof. Oliver Krüger beringt und markiert. Die Meldung aus Torregrossa ist das erste Lebenszeichen von "Carlos". Sie begeistert sicherlich auch seinen Paten Karl-Heinz Busch.

Rotmilan "Carlos" am Schlafplatz in Torregrossa
Pappelreihe mit über 200 Rotmilanen
Rotmilan "Carlos" im elterlichen Horst