Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und Historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Dienstag, 31. Januar 2023

Rotmilantagebuch

Tag 18: Es ist der 18. Januar 2023. Heute Morgen haben wir mit Hannah und Manuel vom LIFE EUROKITE Team aus Österreich eine Konferenzschaltung. Sie haben uns auf der anitra Telemetrie Webplattform für Rotmilane freigeschaltet. Nun können wir auf die Senderdaten von "Valencia" und alle am 14. Juni 2023 besenderten Rotmilane zugreifen.

Während des Gespräches mit Hannah und Manuel zeigt der Sender von "Valencia" um 12:37 Uhr ihren aktuellen Standort an. Sie hält sich in der Umgebung von Fuente des Cantos auf, einer Kleinstadt im Südwesten Spaniens in der Provinz Badajoz. Fuente des Cantos liegt in der Extremadura mit den "Dehesas", den einzigartigen Steineichenhainen. Hier verbringt also unsere lippische Rotmilandame den spanischen Winter. 

"Valencias" Standort ist in Orange dargestellt. © anitra

In der Extremadura überwintern jedes Jahr auch über 70.000 Graue Kraniche. Die Lieblingskost dieser faszinierenden Vögel sind die Früchte der Steineiche. Leider nimmt die Zahl der "Dehesas" in den letzten Jahrzehnten immer mehr ab. Im Februar brechen die Kraniche wieder auf in ihre Brutgebiete. Genauso wie dann auch unsere lippischen Rotmilane. 

Kraniche in der Diepholzer Moorniederung

"Valencia" bleiben wir dank LIFE EUROKITE weiterhin auf der Spur.

Sonntag, 29. Januar 2023

Rotmilantagebuch

Tag 13: Das neue Jahr 2023 ist noch jung. Seit Tagen zeigt das Thermometer Temperaturen im hohen einstelligen Bereich. Es ist viel zu mild für Mitte Januar.  Die Mäusebussarde sind bereits sehr ruf- und flugfreudig und zeigen sich in ihren Revieren sehr auffällig dem Betrachter. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich seit einigen Tagen auch am Horst von "Valencia" regelmäßig zwei Mäusebussarde zeigen. Es sind Nachbarn von unserer Rotmilandame, die hier ihr Revier haben. Beide gehören zum Farbtyp der mittleren Morphe. Anders als beim Rotmilan sind die Federkleidfarben des Mäusebussards sehr verschieden, sie reichen von fast weiß (helle Morphe) bis dunkelbraun (dunkle Morphe). Die mittlere Morphe liegt dazwischen.

Mäusebussard-Besuch im Horst von Valencia

Wie stark das Interesse der beiden Mäusebussarde am Horst von "Valencia" ist, werden uns die nächsten Wochen zeigen. Das Foto der Wildkamera am 13. Januar 2023 um 8:18 Uhr zeigt auf jeden Fall noch keinen Mäusebussard in Hochzeitsstimmung. "Valencia" verweilt währenddessen noch in Spanien.

Freitag, 27. Januar 2023

Rotmilan N7 in Spanien

Fern seiner Heimat im lippischen Voßheide (wir berichteten) überwintert Rotmilan N7 in der spanischen Provinz Burgos. Das meldete uns Maricruz Gutiérrez am 3. Januar 2023. Sie hat ihn zusammen mit Maria Fernández bei einer Schlafplatzzählung in La Parte de Bureba gesichtet. Zusammen mit weiteren Rotmilanen hatte sich N7 am späten Nachmittag in einem Pappelwald versammelt. Rotmilane verbringen die Nächte im Überwinterungsgebiet sehr häufig in großen Gruppen, das schützt sie vor ihren natürlichen Feinden.

Maricruz meldet uns seit vielen Jahren regelmäßig ihre Beobachtungen aus Burgos. An dieser Stelle ein liebes Dankeschön! Maricruz koordiniert auch die internationale Erfassung der Rotmilanschlafplätze für die Provinz Burgos. Die Zählung findet jedes Jahr am ersten Januarwochenende statt, in diesem Jahr fand sie am 7./8. Januar 2023 statt.

Das Foto von Rotmilan N7, das uns Maricruz geschickt hat, wurde mit einem Spektiv aufgenommen.

 
Rotmilan N7 in Spanien gesichtet