Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Sonntag, 9. Juni 2013

Gute Prognose beim Schwarzmilan

Während beim Rotmilan immer mehr Brutaufgaben festzustellen sind, scheint die Situation beim Schwarzmilan etwas besser zu sein. Bei den im Kreis Lippe bekannten Brutplätzen hat es bisher keine Abbrüche gegeben. Vermutlich liegt ein Grund darin, dass der Schwarzmilan einige Wochen später zu brüten begonnen hat und damit besser auf das schlechte Wetter im Mai eingestellt war. Denn auch bei den spätbrütenden Rotmilanpaaren haben nur wenige das Brutgeschäft vorzeitig beendet. Vielleicht ist dieses Mal eine späte Brut die erfolgreichere Strategie für Rot- und Schwarzmilan gewesen.
 

Das Foto zeigt das bei der Jagd erfolgreiche Schwarmilanmännchen vom Brutplatz in Detmold-Barkhausen. Im Film "Das Jahr des Rotmilans - Lippes elegante Greife" war auch dieses Pärchen bei der Jungenaufzucht zu sehen. In diesem Jahr hat es wie viele andere Brutpaare auch den Horst gewechselt und brütet dieses Mal im alten Rotmilanhorst. 2012 haben die beiden Schwarzmilane zwei Junge großgezogen. Wie viele es in dieser Brutsaison sind, werden die lippischen Rotmilanfreunde in den kommenden Wochen erleben.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen