Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Pappeln...

sind jetzt Ende Oktober die bevorzugten Rast- und Ruhebäume für die noch hier gebliebenen Rotmilane. Die Pappeln haben als erste Baumart der Landschaft ihr Laub verloren und bieten tagsüber ideale Sitzmöglichkeiten. Einige ausgewählte Exemplare werden von den Rotmilanen auch als Schlafbäume genutzt. Während des Zuges und später im Winterquartier in Spanien rasten und nächtigen sie ebenfalls sehr häufig auf Pappeln. In Wellentrup bei Blomberg hat heute unser lippischer Rotmilanfreund diese beiden adulten Rotmilane gesehen.

Rotmilan in Pappel
Auch diesem Rotmilan gefällt die Pappel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen