Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Mittwoch, 2. Januar 2013

Kein Milan, aber Bussard mit Flügelmarke

Kurz vor dem Jahreswechsel entdeckte unser Rotmilanfreund Jörg Westphal bei Werther im Kreis Gütersloh einen Mäusebussard mit der weißen Flügelmarke RS. Der Mäusebussard wurde im Juni dieses Jahres von Prof. Oliver Krüger und Nayden Chakarov beringt und mit einer Flügelmarke versehen. Er hält sich zur Zeit noch im elterlichen Revier auf. Ein Phänomen, das bei milden Wintern häufiger auftritt. Der hellgefärbte Mäusebussard ist ein Männchen war der einzige Jungvogel im Horst, was für das mäusereiche Jahr 2012 doch recht ungewöhnlich war. Prof. Krüger beringt und markiert seit 2007 junge Mäusebussarde im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Universität Bielefeld. Jede Beobachtung von Mäusebussarden mit Flügelmarken, die häufig mit Hilfe eines Fernglases gut ablesbar sind, ist für das Projekt sehr wichtig. Die Beobachtungen bitte bei Prof. Oliver Krüger unter der folgenden E-Mailadresse oliver.krueger@uni-bielefeld.de melden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen