Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Mittwoch, 12. Juni 2013

Altes Krähennest

Ein altes Krähennest hat ein Rotmilanpaar in Leopoldshöhe für seine Zwecke umgebaut. Rotmilane gelten schlechthin als weniger gute Horstbauer. Besser macht es dagegen der Mäusebussard. Seine Horste sind vielfach so gut gebaut, dass sie oft auch von anderen Greifvögeln oder Eulen genutzt werden. Die Rotmilane in Leopoldshöhe haben sich aber dieses Mal für ein Nest der Rabenkrähe entschieden. Den alten Horst aus dem Vorjahr konnten sie nicht mehr nutzen, den der war bei einem Sturm heruntergestürzt. Glücklicherweise hatten die beiden Jungmilane das Unglück unbeschadet überstanden. Auch dieses Jahr glänzen die beiden Altvögel nicht als Meister ihres Faches. Der Rotmilananbau ist praktisch unbewohnbar, so hat das einzige Küken dieses Jahres seinen Platz ausschließlich im alten Krähennest gefunden.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen