Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Freitag, 21. Juni 2013

Späte Freude

Auch zum Abschluss der Kartierarbeit gibt es noch immer Überraschungen! Nach einem Hinweis und sofortiger Suche wurde noch ein neuer Rotmilanhorst im Bereich Bad Meinberg gefunden. Die Kontrolle ergab ein Paar mit wahrscheinlich einem Jungvogel. Zuvor war beobachtet worden, dass Rotmilane mehrfach das betreffende Waldstück anfliegen. Darauf hin wurden bei einer genaueren Suche Kotspuren gefunden. So wurde das Gebiet eingegrenzt und der Horst entdeckt. Jetzt wird es bei der anstehenden Beringungs- und Flügelmarkierungs-Aktion spannend sein, zu erfahren, wie viele Junge im Horst sind. Die Rotmilanfreunde fiebern jedenfalls den nächsten zwei Wochen entgegen in diesem Zeitraum sollen an zwei bis drei Tagen die Jungmilane beringt und markiert werden. Erstmals sollen auch adulte Vögel gefangen und mit Flügelmarken ausgestattetwerden, um mehr über ihren Verbleib zu erfahren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen