Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Donnerstag, 29. August 2013

Zurück in Lippe

Wiedersehen macht Freude. Rotmilan VL ist wieder in seiner lippischen Heimat. Er wurde in dieser Woche von den lippischen Rotmilanfreunden in Dalborn gesichtet, weniger als neun Kilometer östlich von seiner Geburtsstätte bei Heiden entfernt. Dort ist er zusammen mit seinen beiden Geschwistern zur Welt gekommen. Bei der Beringung wurde festgestellt, dass Rotmilan VL ein Männchen ist. Der Rotmilan ist nun im zweiten Lebensjahr. Er hielt sich in einer Gruppe von acht Rotmilanen auf. Jetzt im Spätsommer sammeln sich viele Rotmilane zu größeren Gruppen. Diese Gruppen können sich einige Tage bis Wochen in einem Gebiet aufhalten, bevor sie dann im Oktober in ihre Überwinterungsgebiete nach Spanien und Frankreich aufbrechen. Wo Rotmilan VL seinen ersten Winter verbracht hat, ist nicht bekannt. Auf dem Weg dorthin wurde er jedoch im September 2012 von einem Vogelfreund bei Schwerte beobachtet. Jetzt bleibt zu hoffen, das er auch im kommenden Jahr wohlbehalten zurückkehrt und vielleicht gemeinsam mit einer Partnerin in Lippe brütet.
 
 
Jungmilan VL in Dalborn, jetzt im zweiten Lebensjahr
 
 
Jungmilan VL nach der Beringung
 
 
Rotmilan VL mit seinen Geschwistern im Horst
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen