Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Sonntag, 29. Dezember 2013

Kania ruda

In Polen ist der Rotmilan Vogel des Jahres 2013. Dort nennt man den roten Drachen Kania ruda. Wie bei uns hat er auch dort viele Freunde. Einer von ihnen ist Kordian Bartoszuk. Zusammen mit der Adam-Mickiewicz-Universität Posen hat er in diesem Jahr 21 nestjunge Rotmilane mit selbst entwickelten Sendern ausgestattet. Die 25 g leichten Sender sind GSM Datenlogger vom System Aquila. Mit den gewonnenen Daten soll die Lebensweise der polnischen Rotmilane, deren Bestand auf bis zu 1.500 Brutpaare geschätzt wird, besser erforscht werden. Kordian ist zusammen mit weiteren polnischen Rotmilanfreunden den jungen Milanen nach Spanien gefolgt. Ihre Reise war erfolgreich. Im Dezember konnte in der Extremadura ein besendeter polnischer Rotmilan gesichtet werden. Er hat den Nationalpark Monfragües für sein Winterquartier  ausgewählt. Kordian hat unserem Rotmilanfreund Heiko Seyer von seiner Reise ins spanische Überwinterungsgebiet berichtet. Die beiden stehen seit einigen Monaten in einem engen Austausch miteinander - Polnisch-Deutsche Rotmilanfreundschaft eben.
 
 
Polnischer Rotmilan mit Sender
 
 
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen