Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Dienstag, 4. März 2014

Er ist wieder da!

Seit meiner letzten Kontrolle sind fast drei Monate vergangen. Nun bin ich wieder hier im Revier des Oesterholzer Rotmilans. Die Sonne scheint, fast ist es mir schon etwas zu warm in meiner Jacke. Auf dem Weg zum Horst zeigen sich immer wieder Kohlmeisen an jungen Rotbuchen und die Buchfinkenmännchen prahlen mit ihren wunderschönen Pfeiflauten um die Wette. Ich bin fast am Ziel, da höre ich etwas Vertrautes. "Korr, korr", es ist der Kolkrabe. Wie im vergangenen Dezember hat mich auch jetzt bereits von Weitem bemerkt. Kurz darauf, ertönt das bereits erhoffte melodische trillerartige Rufen des wahren Revierinhabers. Und dann zeigt er sich, wenn auch nur für einen  kurzen Moment in seiner ganzen Pracht. Schön, der Oesterholzer Rotmilan ist wohlbehalten wieder daheim, aber sein Partner fehlt noch. Jetzt muss er noch mit einem Mäusebussard vorliebnehmen, mit ihm zusammen dreht er später hoch über dem Teutoburger Wald seine Kreise.


Der Horstwald


Der Horst 


Der Revierinhaber

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen