Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Samstag, 20. September 2014

9C auf dem Zug

Am 7. September diesen Jahres wurde unser Rotmilan 9C auf dem Zug im Hessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg in der Nähe der Ortschaft Goddelsheim von Bastian Meise im Flug beobachtet. Die Meldung ging sofort an den Hessischen Rotmilan-Experten Christian Gelpke, der uns die Nachricht übermittelte. Es ist die erste Beobachtung von 9C außerhalb seiner lippischen Heimat. 9C wurde am 5. Juni in Wahmbeckerheide (bei Lemgo) durch Prof. Dr. Oliver Krüger (Uni Bielefeld) beringt und mit einer Flügelmarke. Insgesamt waren in dem Horst drei Jungvögel, zwei davon haben eine Marke bekommen (9C und 4C). In Lippe wurde er nach dem Ausfliegen insgesamt dreimal gesichtet. 
Bei der Sichtung in Hessen betrug die Entfernung vom Beobachtungsort zum Brutplatz betrug 86,6 km. 
Als Besonderheit des Brutplatzes sei erwähnt, das die Rotmilane immer einen guten Blick auf lippische Fußballturniere hatten, da Sie in der Nähe eines Fußballplatzes brüteten. Die Lippischen Rotmilanfreunde hoffen das 9C gut das Winterquartier erreicht und im kommenden Jahr wohlbehalten wieder nach Lippe kommt.

Rotmilan 9C am Schlafplatz in Lippe
9C bei der Beringung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen