Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Rotmilan über Malta

Am 29. September wurde ein Rotmilan auf Malta gesichtet. Das ist eine kleine Sensation und wahrscheinlich dem absoluten Jagdverbot auf der Insel bis zum 10. Oktober zu verdanken. Bei einer normalen Jagdsaison wäre der Rotmilan auf Malta, da er dort eine Rarität darstellt, bis aufs äußerste verfolgt worden. Um dann in einem der vielen versteckten Vitrinen der Jäger als Trophäe zu stehen. Durch das Jagdverbot, das die Regierung auf das Abschießen von einigen Weißstörchen aus Italien und  anderer Raritäten verhängt hat, können die Vögel in Ruhe die Insel überfliegen und sich Rastplätze suchen. Der Rotmilanfreund Heiko Seyer, der  seit Jahren auf Malta aktiv ist, hat selbst beobachtet, wie die Vögel dort unter der Jagd zu leiden haben. Der Rotmilan ist ein extrem seltener Durchzügler auf Malta, um dann wohl nach Nordafrika weiterzufliegen um dort zu überwintern.
Unter dem folgenden Link ist der Vogel über der Insel zu sehen, und auch andere Raritäten wie ein Schlangenadler.


Hoffen wir, das der Rote Drache wohlbehalten wieder in seine Heimat findet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen