Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Montag, 27. Oktober 2014

Treffpunkt

Unser lippischer Rotmilanfreund entdeckte heute bei Brüntrup acht Rotmilane auf einem Überlandleitungsmast. In der Nähe hielten sich weitere fünf Milane auf. Diese hohe Zahl überraschte ihn ein wenig, hatte er doch in den letzten Tagen bei seinen herbstlichen Kontrollgängen nur vereinzelt Reviertiere zu Gesicht bekommen. Bei allen beobachteten Rotmilanen handelte es sich um Altvögel. Letztes Jahr waren Mitte Oktober fast sämtliche Milane weggezogen. Vermutlich ist das aktuell warme Wetter Grund für den Verbleib. Winterbestände in Lippe sind nicht bekannt. Letztes Jahr soll ein einzelner Rotmilan bei Mossenberg, unweit der heutigen Beobachtung, überwintert haben. Das wurde unserem Rotmilanfreund kürzlich berichtet.

Überlandleitungsmast als Treffpunkt für Rotmilane
Acht adulte Rotmilane
Dieselben Vögel - nur andere Perspektive

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen