Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Donnerstag, 28. Februar 2013

Grenzgänger

Vor einigen Tagen wurde der Rotmilan zum ersten Mal im lippischen Stemmen gesehen. Sein grenzübergreifendes Revier erstreckt sich auf die Weseraue, aufgeteilt auf die nordrhein-westfälischen Kreise Minden-Lübbecke und Lippe sowie die niedersächsische Stadt Rinteln. Politische Grenzen haben für ihn selbstverständlich keine Bedeutung. Er ist ein Grenzgänger unter den Rotmilanen. Mal in Nordrhein-Westfalen und dann wieder in Niedersachsen. Heute hielt er sich nahe dem Gut Ellerburg auf, für lippische Ornithologen fremdes Territoritum. Seinen Horst haben aber bisher weder die einen noch die anderen gefunden.
 
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen