Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Sonntag, 28. April 2013

Brutbeginn!

Nach dem kalten März, fingen die Rotmilane einige Wochen später an zu brüten! Es viel auf, das viele Paare neue Horste bauten, was natürlich die Kartierungen erschwerte, den so musste doch viel neue Zeit investiert werden. Jetzt sitzen bei den festgestellten Paaren eigentlich alle Weibchen fest auf den Eiern! Leider sind aber auch einige noch im März besetzte Horste, nicht mehr besetzt! Trotzdem wurden aber auch einige Neue Reviere im Lippischen Bereich gefunden. Die Lippischen Rotmilanfreunde sind gespannt, was die Brutergebnisse in diesem besonderen Jahr der Witterung so bringen. Auf jeden Fall werden wir wieder auch Milane mit Flügelmarken durch die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Oliver Krüger anbringen. Vielleicht sehen wir auch mal Vögel von Jahrgang 2012 wieder, die es nach Lippe verschlägt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen