Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Sonntag, 2. Februar 2014

Gute Nachrichten von unserem Rotmilan PW

Am 30 und 31. Januar wurde die Rotmilandame PW (aus Wöbbel-Schieder-Schwalenberg) wieder von unserem Spanischen Rotmilan-Freund Maricruz Gutierez Camarero in der Gegend von Quintanilla Somuna (Provinz Kastilien-Leon) am alten Schlafplatz wiederentdeckt. Sie rastetete mit weiteren 60 Rotmilanen dort. Am 2. Januar wurden sogar 207 Milane dort gezählt. Diesmal hat Maricruz jedoch bessere Bilder schießen können und außerdem Ansichten vom  Rastplatz gemacht. Nun ist nur noch zu hoffen, dass Rotmilan PW gesund und unbeschadet in den Kreis Lippe zurück kehrt. Da er erst ein Jahr alt wird, wird er noch einige Zeit umherstreifen bevor er zur Brut schreitet. Dieses ist meist im dritten Lebensjahr der Fall, manchmal auch schon als Zweijähriger. Deutlich wird aber durch die Aufnahmen, wie hilfreich Flügelmarken für die Forschung sind.


                            
                                  Rotmilan PW im Schlafbaum




 Rastplatz bei Quintanilla Somuna



                                Rotmilane über der Landschaft

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen