Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Donnerstag, 8. Mai 2014

Nachwuchs

Bei den Rotmilanen in Donop gibt es endlich Nachwuchs. Während der zurückliegenden kühlen und regnerischen Tage hatte das Weibchen noch wärmend und schützend im Horst gesessen. Jetzt bei bei sonnigen Wetter gab sie den langerwarteten Blick frei. Zwei weiße Köpfchen waren zu sehen. Während das ältere Küken bereits sicher seinen Kopf halten konnte, sackte der seines Geschwisterchens immer wieder ab. Und das unter den wachenden Augen ihrer Mutter. Keine Spur an diesem Morgen von Vater Rotmilan, der ist bereits unterwegs und schafft Futter heran. Das wird auch in den nächsten zwei bis drei Wochen der Fall sein, danach geht auch das Weibchen auf Jagd. Denn der Hunger der Rotmilankükchen wird immer größer. Im Alter von vier bis sechs Wochen werden die jungen Rotmilane beringt. Dann gibt es sicher wieder etwas von den Donoper Rotmilanen zu berichten.

Nachwuchs bei Familie Rotmilan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen