Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Dienstag, 30. Juni 2015

Ausfliegen

Die ersten lippischen Jungmilane können fliegen. Es sind vielfach eher noch Flugversuche. Zaghaft und zögerlich, denn das Fliegen will gelernt sein. Bis sie die hohe Flugkunst ihrer Eltern erlangt haben, vergehen noch zwei bis drei Wochen. Die ersten Versuche enden oft in den horstnahen Ästen und sind manchmal eher eine Bruchlandung. Aber mit jedem Tag werden sie besser. Der Nachwuchs zweier Bad Salzufler Rotmilanpaare gehören zu denen, die jetzt ihre ersten Flugerfahrungen machen. Zur Fütterung oder Nachtruhe kehren sie oft zum Horst zurück. Eines Tages verlassen die Jungmilane ihn aber für immer. Dann gehen sie ihre eigenen Wege.

Jungmilane D6 und G8
Jungmilan D5
Jungmilan B9

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen