Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Montag, 4. April 2016

Neues von Rotmilan 6A

Rotmilane brüten normalerweise erst ab einem Alter von zwei Jahren. In seltenen Fällen konnte man auch Erstbruten bei einjährigen Vögeln feststellen. Bei "unseren" markierten Milanen liegt bisher erst ein Brutnachweis vor, und zwar von Rotmilan PH, der 2015 vermutlich im Alter von drei Jahren das erste Mal brütete (wir berichteten). So ist es für uns spannend zu beobachten, ob die jetzt festgestellte Revierbesetzung von Rotmilan 6A bei Brüntrup auch zur erfolgreichen Erstbrut führt. Der Milan kam 2014 bei Großenmarpe zur Welt, ist also fast zweijährig. Es handelt sich um ein weibliches Tier, das haben die Blutuntersuchungen durch Prof. Oliver Krüger ergeben. Vier Tage nach der Erstbeobachtung konnte ich heute erneut Rotmilan 6A in Horstnähe beobachten. Dabei kreiste er minutenlang über mir, ohne das ich seine Flügelmarken ablesen konnte. Das gelang mir erst, als er abdrehte und mir dann seine Armdecken präsentierte. Der Horst ist aufgebaut worden, vermutlich auch von 6A und ihrem Partner. Nur der Brutbeginn läßt noch auf sich warten.

Flugbild von Rotmilan 6A

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen