Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Mittwoch, 11. Mai 2016

Horstwechsel

Rotmilane wechseln gelegentlich ihren Horst. Viel häufiger als der Mäusebussard, der seinen Horst über viele Jahre nutzen kann. Das trifft auch für manches Rotmilanpaar zu, andere wiederum wechseln regelmäßiger den Horst. Vor allem Brutaufgaben oder starker Holzeinschlag führen oft zu einem Horstwechsel im Folgejahr. Manchmal, so meinen wir, liegt aber eigentlich kein Grund dafür vor. So auch in diesem Jahr. Auffallend viele Rotmilanpaare haben ihren Brutplatz gewechselt, trotz erfolgreicher Brut im Vorjahr. Manchmal wurde der neue Horst nur wenige Meter vom alten Brutplatz entfernt neugebaut. Ein anders Mal errichtete das Paar über einen Kilometer entfernt einen neuen. Oft haben wir den neuen Horst entdeckt, manchmal aber auch nicht. Ein Beispiel, wo uns das gelang, ist der Brutplatz eines Lagenser Rotmilanpaares. Letztes Jahr hatten die Rotmilane einen Wechsel ins Detmolder Stadtgebiet vollzogen. Der Horstbaum war bei einem Sturm entwurzelt worden. In diesem Jahr sind sie wieder zurück im langjährigen Horstwald.

Rotmilanweibchen brütet im neuen Horst
Rotmilanmännchen patrouilliert über dem Horstwald
Verlassener Horst aus dem Vorjahr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen