Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Montag, 13. Juni 2016

Beringung und Flügelmarken

Wir sind mit der Beringung der Rotmilanküken des Jahrgangs 2016 gestartet. Ziel waren zwei Brutplätze in Blomberg. Unser Team bestand aus Oliver Krüger, Nayden Chakarov, Heiko Seyer, Tobias Wienert und Jörg Westphal. Neu in diesem Jahr mit dabei ist Tobias. Er macht zur Zeit ein Praktikum bei der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Lippe. Wir starten in Donop, dem lippischen Storchendorf. Hier sind wir gespannt, wieviel Küken dieses Jahr im Horst sind. 2014 und 2015 waren es drei. Ein Horst, der zudem nicht leicht zu klettern ist. Ein erster Schuss von Nayden mit dem Big Shot, begleitet mit einem Blick durch das Fernglas. Ollie nickt, alles okay. Nayden klettert hinauf auf knapp 25 m Höhe. Es dauert nicht lange und er ruft uns zu die Zahl drei zu. Also sind es auch dieses Jahr wieder drei Küken. Unten am Boden bekommen sie nacheinander den individuellen Ring der Vogelwarte Helgoland, erst dann werden sie von Ollie vermessen und untersucht. Tobias protokolliert alles. Zum Schluss bekommen alle Küken ihre Flügelmarken. Bevor es für die jungen Rotmilane wieder nach oben in den elterlichen Horst zurück geht, werden von allen noch Fotos gemacht. Dann geht es für uns auf der Ostwestfalenstraße weiter Richtung Blomberg. Nach knapp fünfzehn Minuten Fahrtstrecke sind wir am zweiten Rotmilanhorst. Auch hier sind es drei Küken, die von Ollie den Ring fürs Leben bekommen. Sie sind etwas jünger als der Nachwuchs aus Donop. Anhand der Flügellängenmessung ist eine gute Altersschätzung möglich. Etwa fünf Wochen sind hier die Nestlinge alt. Zwei Rotmilanhorste mit insgesamt sechs gesunden und markierten Küken, wir sind mit dem Start in die diesjährige Beringungssaison sehr zufrieden.

Oliver Krüger erklärt hier Tobias die Funktion des aktivierten Greifreflexes bei Vögeln
Drei sehr zufriedene Rotmilanfreunde (von links: Tobias, Oliver und Heiko)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen