Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Freitag, 26. August 2016

Rotmilan F8 in Siebenhöfen

Am langjährigen Schlafbaum in Siebenhöfen, nahe der vielbefahrenen Bundesstraße 1 zeigte sich erstmals in diesem Jahr Rotmilan F8. Er stammt aus dem Beller Holz und ist 2015 in einer Dreierbrut zur Welt gekommen. Die Birke wird schon seit einigen Jahren regelmäßig als Schlafplatz von Rotmilanen im Spätsommer genutzt. Neben den Rotmilanen sieht man hier gelegentlich auch Schwarzmilane. So auch gestern, als uns die Beobachtung von F8 gelang. Die Schwarzmilane befinden sich zur Zeit auf dem Zug ins Winterquartier. Die meisten von ihnen verbringen die kalte Jahreszeit in Afrika, aber in den letzten Jahren bleiben immer mehr Schwarzmilane in Spanien oder Frankreich. Auch hierhin zieht es in wenigen Wochen "unseren" Rotmilan F8. Vielleicht hat er sich in den letzten Tagen auch im elterlichen Revier aufgehalten. Seine Geburtsstätte und der Schlafbaum liegen nur knapp 5 Kilometer von einander entfernt.

Jungmilan F8 am Schlafbaum
Rot- und Schwarzmilane am Schlafbaum

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen