Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Donnerstag, 1. September 2016

Rotmilan "Mila" trifft 7J

Vor zwei Tagen konnte ich frühmorgens zwei "unserer" Flügelmarkenmilane bei Großenmarpe entdeckten. Sie hatten sich gemeinsam die Kronenspitze eines Baumes als Rastbaum ausgesucht. Zu der Rotmilandame "Mila" mit dem Flügelmarkencode G3 hatte sich der Jungmilan 7J gesellt. Dieser ist 2016 bei Donop in einer Dreierbrut zur Welt gekommen. Eines der beiden Geschwistervögel ist  aus den Horst gefallen und am Erdboden vermutlich einem Fuchs oder Waschbär zum Opfer gefallen. Lediglich einige Federn und die beiden Flügelmarken habe ich bei einer Brutplatzkontrolle in der näheren Umgebung des Horstbaumes gefunden. Mich freut es daher umso mehr, dass es 7J gut geht und er jetzt selbständig ist.


Rotmilane G3 und 7J...
... gemeinsam rastend

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen