Unsere Ziele:

Die Arbeitsgemeinschaft der Rotmilanfreunde Lippe im Naturwissenschaftlichen und historischen Verein für das Land Lippe e.V. stellt in diesem Blog ihre Arbeit vor. In Lippe befindet sich ein Dichtezentrum der Rotmilanverbreitung. Die lippischen Rotmilane werden kartiert und erforscht, um einen optimalen Schutz zu ermöglichen.

Freitag, 12. August 2016

Wiedersehen mit A3

Auch Rotmilan A3 ist zurück in Lippe. Am 10. Juli 2016 hat ihn Gabi Erlemeyer bei Schlangen auf einer frischgemähten Wiese gesehen. Hier suchte er nach Nahrung, was einigen Rabenkrähen nicht besonders gefiel. Sie waren wohl auf Streit aus. A3 ist 2014 bei Wehren zusammen mit seinen zwei Geschwistern zur Welt gekommen. Beringt wurde er von Prof. Krüger am 5. Juni 2014. Nachdem Rotmilan A3 flügge wurde, haben wir ihn mehrfach an den herbstlichen Sammelplätzen beobachten können. Zuletzt im vergangen Jahr am 2. Oktober, nahe an seiner Geburtsstätte. Wo A3 seinen Winter verbringt, wissen wir nicht. Über das neue Lebenszeichen von A3 haben wir uns auf jeden Fall sehr gefreut. Vielen Dank an dieser Stelle an Gabi Erlemeyer für ihre Meldung.

Rotmilan A3 und Rabenkrähe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen